Anzeigen der Updates in der WSUS-Konsole unter Windows Server 2016

Topics: Configuration Issue
Mar 23 at 2:13 PM
Hallo,

das Anzeigen der Updates in der WSUS-Konsole ist nicht möglich. Unter den Debug-Informationen finden sich folgende Fehlermeldungen.

\.\pipe\MSSQL$MICROSOFT##SSEE\sql\query : SUSDB
**** Netzwerkbezogener oder instanzspezifischer Fehler beim Herstellen einer Verbindung mit SQL Server. Der Server wurde nicht gefunden, oder auf ihn kann nicht zugegriffen werden. Überprüfen Sie, ob der Instanzname richtig ist und ob SQL Server Remoteverbindungen zulässt. (provider: Named Pipes Provider, error: 40 - Verbindung mit SQL Server konnte nicht geöffnet werden)

Auf einem Windows 2016 Server mit WSUS sollte die WID-Instanz doch über \.\pipe\Microsoft##WID\tsql\query zu erreichen sein, oder?

Lässt sich das ändern?

Vielen Dank!
Editor
Mar 26 at 10:16 AM
Edited Mar 26 at 10:18 AM
Wenn man das über die Commandline probiert, sollte das funktionieren:

np:\.\pipe\Microsoft##WID\tsql\query

Ich kann es erst später am Abend prüfen.

EDIT: Der Editor nimmt beim speichern einen Backslash raus. Man muss ihn wohl verdoppeln.
np:\\.\pipe\Microsoft##WID\tsql\query

Genau, es müssen also 4 Backslahes zu Beginn eingegeben werden, der Editor kürzt die Eingabe. :(
Editor
Mar 26 at 4:51 PM
Edited Mar 26 at 4:52 PM
So, getestet. Die Updates werden trotz Fehlermeldung in die SUSDB gebracht. Ich hab mir dieses SQL Server Management Studio installiert: Microsoft SQL Server 2014 - 12.0.2000.8 (X64) Feb 20 2014 20:04:26 Copyright (c) Microsoft Corporation Windows Internal Database (64-bit) on Windows NT 6.3 <X64> (Build 14393: ) (Hypervisor) Verbindung via np:\.\pipe\Microsoft##WID\tsql\query hergestellt. In der Tabelle tbUpdate findest Du die Datensätze mit folgender Abfrage:
SELECT  [LocalUpdateID]
      ,[UpdateID]
      ,[UpdateTypeID]
      ,[IsClientSelfUpdate]
      ,[PublisherID]
      ,[IsPublic]
      ,[IsHidden]
      ,[DetectoidType]
      ,[LegacyName]
      ,[LastUndeclinedTime]
      ,[IsLocallyPublished]
      ,[ImportedTime]
  FROM [SUSDB].[dbo].[tbUpdate]
  WHERE IsLocallyPublished = 1
Mit diesem Update Query
USE [SUSDB]
GO
UPDATE [dbo].[tbUpdate]
   SET 
      [IsLocallyPublished] = 0
 WHERE [IsLocallyPublished] = 1
GO
werden die Updates vom WPP auch in der WSUS-Konsole sichtbar. Probier es aus, funktioniert. Zumindest bei mir soeben.
Mar 27 at 7:58 AM
Ich habe es gerade ausprobiert und es funktioniert auch bei mir.

Danke schön!